Bei der Pedographie wird die Druckbelastung des Fußes während der Standphase in eine digitale Darstellung umgewandelt. Diese Fußdruckmesssysteme ermöglichen es die Druckverteilung des jeweiligen Fußes sofort zu ermitteln. Die Daten werden direkt an das Gerät gesandt und einer Dokumentation oder Diagnose steht nichts mehr im Wege. Dadurch können wir schnellstmöglich und sicher die Diagnostik stellen und mit der Fertigung Ihrer orthopädischen Schuheinlagen beginnen. Wir erhalten ein eindeutiges Ergebnis und eine Fehldiagnose ist so gut wie ausgeschlossen.

Ferner ist uns eine digitale Laufganganalyse möglich in der wir bestimmen können wann Sie wie, und mit welchem Teil des Fußes auftreten.

Im Gegensatz dazu steht der Fußabdruck in einer Weichschaumbettung oder via Abdruck auf einer Art Kohlepapier. Bei diesen zwei Möglichkeiten des Fußabdruckes ist es nur möglich die Analyse anhand des „ruhenden“ Fußes zu machen. Die Möglichkeit der Analyse ist zwar weit verbreitet, wird auch immer wieder genutzt, aber mit der Pedographie bekommen Sie ein klares und eindeutiges Ergebnis.